Bannerbild | zur StartseiteNiederburg | zur StartseiteBaumbachhaus Kranichfeld | zur StartseiteRosengarten an der Niederburg | zur StartseiteSonnenuntergang an der Niederburg | zur StartseiteBlick zum Oberschloss | zur StartseiteNiederburg | zur StartseiteOberschloss | zur StartseiteOberschloss | zur StartseiteBlick aus dem Oberschloss | zur StartseiteRuhmbergblick | zur StartseiteNiederburg | zur StartseiteOberschloss | zur StartseiteSternenklang Festival auf der Niederburg | zur Startseite
 

Spendensammlung

Gemeinsam mit dem Patenbataillon der Stadt Kranichfeld, dem IT-Bataillon 383, sammelte Kranichfelds Bürgermeister Jörg Bauer Spenden für die Pflege der Kriegsgräberstätten. 
Die gesammelten Spenden erhält der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.. 
Dieser ist eine humanitäre Organisation. Er widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, Kriegstote im Ausland zu suchen und zu bergen, sie würdig zu bestatten und ihre Gräber zu pflegen. Der Volksbund betreut Angehörige und berät öffentliche und private Stellen in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, auch international. Er engagiert sich in der Erinnerungskultur und fördert die Begegnung und Bildung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten.
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. ist für seine Arbeit, insbesondere für die Erhaltung und Pflege der Kriegsgräberstätten, auf Spendengelder angewiesen.

Wenn Sie möchten, können Sie noch während der nächsten Woche spenden. Eine Spendendose steht in der Tourist-Information Kranichfeld.

 

Foto: Stadt Kranichfeld v.l.n.r. Hauptfeldwebel Matiske, Bürgermeister Bauer, Oberstabsgefreite Keßler

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 10. November 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen